Wann ist die Zeit reif für Geschlechtsverkehr mit einer Frau?


Wie man mit schwierigen Frauen Regenjackenträgerin

Zu prüde oder zu nuttig: Für Frauen bedeutet ein aktives Sexleben auch einen schwierigen Balanceakt. Foto: Heribert CORN Sandra Konrad, Das beherrschte Geschlecht. Warum sie will, was er will. Piper-Verlag, Foto: Piper Verlag Sandra Konrad sprach mit über 70 Frauen in stundenlangen Gesprächen über ihre sexuelle Selbstbestimmung. Foto: Kirsten Nijhof Die Geschichte der Unterdrückung der weiblichen Sexualität ist lange und voll von brutaler Disziplinierung, strengen Keuschheitsgeboten und kruden Sexualtheorien, die die weibliche Lust stigmatisierten. Heute sprechen Frauen gerne von ihrer selbstbestimmten Sexualität und dass sie nur tun würden, worauf sie Lust hätten. Sandra Konrad untersucht in ihrem kürzlich erschienenen Buch Das beherrschte Geschlecht.

Was denken Männer übers Kuscheln?

Werbung 6. Meine Erfahrungen waren so unterschiedlich und interessant wie die Personen. Aber um es zusammenzufassen: Alle mögen es, zu kuscheln. Da unser Zyklus durchgebraten übereinstimmt, haben wir oft pro Monat nur zwei Wochen Zeit, um miteinander Sex zu haben. Deshalb bin außerdem gerne mit Männern zusammen — diesfalls muss ich mich nur um meinen Zyklus kümmern. Wer am Steuer des Wagens sitzt, wer den ersten Schritt beim Sex macht, wer das Abendessen kocht — all das spielt keine Rolle. Und wenn ich Probleme hatte, zeigten Frauen zwar immer Verständnis und waren einfühlsam, Männer suchten aber immer ganz pragmatisch nach einer Lösung. Das mag ich. Das nervt.

Weibliche Sexualität

Vor diesen Kerlen sollten Frauen sich hüten Veröffentlicht am Wiesinger, L. Haist, A. BallschmiterN. ErdmannS. Wichert Der Graver ist kein Mann für die Familiengründung. Er hängt auch mit Mitte 40 mehr noch auf Techno-Partys rum, statt sich um seine Beziehung zu kümmern. Quelle: dpa Sie schwärmen vor allem von ihrer Mutter, hängen mit Mitte 40 noch auf Techno-Partys ab oder erzeugen zwanghaft Einkaufslisten mithilfe von Excel-Tabellen.


Kommentare