Nehmen offene Menschen die Welt anders war?


Mann allein beobachtet Blider

In Wahrheit aber gehen viele lieb gemeinte Handlungen der Menschen den Hunden tierisch auf die Nerven. Nachfolgend einige der häufigsten Missverständnisse in der Hund-Mensch-Beziehung bzw. Umarmungen stressen Hunde Oft sieht man Fotos, auf denen Kinder oder Erwachsene ihren Hund ganz fest an sich drücken und voller Liebe innig umarmen. Für uns Menschen mag es schön sein, so geknuddelt und gedrückt zu werden, doch für Hunde bedeutet es Stress. Sie tolerieren es zwar meistens, wenn sie gut erzogen und sozialisiert sind, dass Personen aus ihrem Umfeld sie umarmen, aber mögen tun sie es trotzdem nicht. Die Umarmung engt den Hund in seinem Freiraum ein und hat für ihn etwas Bedrohliches, zumal Hunde untereinander nur ihre Pfoten oder Vorderbeine auf einen Artgenossen drücken, wenn sie diesen dominieren wollen. Beobachtet man in einer solchen Situation Beschwichtigungssignale oder Zeichen der Anspannung und Unruhe beim Hund, wenn ihn jemand umarmt, muss man die Situation rasch beenden, bevor durch ein Missverständnis noch ein Unfall passiert, weil der Hund glaubt, sich verteidigen zu müssen. Anmerkung: Um herauszufinden, was Hunde bei einer Umarmung wirklich fühlen, holte sich der Psychologe Stanley Coren nicht etwa zahlreiche Halter und Vierbeiner in seine Praxis, sondern nutzte lediglich das Internet.

Navigationsmenü

Einleitung 1. Unter den Seminarteilnehmern wurden unterschiedliche Gruppen zwischen zwei und vier Personen gebildet. Man konnte zwischen den Methoden Beobachtung, Inhaltsanalyse, Experiment und Befragung wählen. Zu unserer Gruppe gehören: Jörg Rebelein, Christian Fuchs, Susann Böhning und Juliane Lischka. Wir hatten uns für Allgemeinheit Forschungsmethode: Beobachtung entschieden. Problem Jetzt kam als erstes die Aufgabe auf uns zu, ein geeignetes Thema für unsere Beobachtung zu finden. Bei einer wissenschaftlich Untersuchung hat man normalerweise zuerst ein Problem, und danach entscheidet man sich für eine geeignete Methode, mit der man das Problem untersuchen will.

Inhaltsverzeichnis

Das Alleinsein kann eine Kraftquelle sein, eine Chance, Talente und Visionen zu entdecken und zu entwickeln. Doch kann es auch in die Vereinsamung führen. Einsamkeit ist in nahezu allen europäischen Ländern — ähnlich wie Arbeitslosigkeit oder Armut — zu einem gesamtgesellschaftlichen Problem geworden. In alternden, kinderarmen Gesellschaften sind Menschen immer häufiger davon bedroht. Das Alleinsein muss nicht nur schlechte Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Kritisch wird es für Schobin, wenn ein Mensch non wenigstens einmal in der Woche einen Kontakt mit einer nahestehenden Person boater. Der Lackmustest ist für den Wissenschaftler die Frage: Wer kommt zu meiner Beerdigung? Die Zahl dieser Bestattungen ist in den letzten Jahrzehnten stark gewachsen.

Wer Wut nicht ausleben kann agiert oft passiv-aggressiv

Schon im Kindesalter wird uns beigebracht, sie nicht auszuleben. Das kann krank machen, warnen Psychologen. Dann kann Wut zur produktiven Kraft werden. Ich bin auf der Suche nach der Wut.


Kommentare